CRAFT BIKE Transalp 2013


Videos auf dieser Seite können Sie über die "Share-Funktion" auf Ihre Webseite einfügen.


Das härteste Mountainbike-Etappenrennen der Welt!
Spektakuläre MTB-Strecken, traumhafte Berg-Panoramen, überwältigende Pässe, wunderschöne Etappenorte, professionelle Eventorganisation und Teilnehmer aus über 40 Ländern machen dieses Etappenrennen zu einem absoluten Highlight der Mountainbike-Szene weltweit. In acht Tagen werden von den ambitionierten Mountainbikern mehr als 600 Kilometer und rund 18.000 Höhenmeter bezwungen. Adrenalin pur!

Die Craft BIKE Transalp ist und bleibt das beeindruckendste MTB-Etappenrennen der Welt.

Craft BIKE Transalp 2013 
Vom 13. - 20. Juli 2013 starten wieder 1.200 radsportbegeisterte Mountainbiker in Zweierteams zur Craft BIKE Transalp 2013 - dem bedeutendsten und härtesten Mountainbike-Etappenrennen der Welt!

Fakten
Termin:Samstag, 13. Juli bis Samstag, 20. Juli 2013
Ort:von Mittenwald in Oberbayern nach Riva del Garda am Gardasee
Daten:600 Zweierteams, 1.200 Teilnehmer, ca. 600 Kilometer, ca. 30.000 Zuschauer

 

 

Etappe 1: Mittenwald - Mayrhofen

Das Team Bulls 1 mit Karl Platt (GER) und Urs Huber (SUI) hat die Auftaktetappe der 16. Craft BIKE Transalp powered by Sigma für sich entschieden. Nach 3:34:49.1 Stunden, die das in diesem Jahr neuformierte Duo für die 111,08 km und 2.106 Höhenmeter von Mittenwald nach Mayrhofen benötigte, war das Tagewerk der beiden Profis beendet.

Dank einer imposanten Vorstellung haben Sally Bigham (GBR) und Borghild Loevset (NOR) den Transalp-Auftakt in der Damenwertung für sich entschieden (4:13:57.1) und einen Vorsprung von sieben Minuten auf ihre Verfolgerinnen herausgefahren.


 

Etappe 2: Mayrhofen - Brixen

Mit einem Sprint von vier Teams ist die zweite Etappe der Craft BIKE Transalp powered by Sigma zu Ende gegangen. Christoph Sauser (SUI) und Max Knox (RSA) von Specialized Racing überquerten als Erste die Ziellinie (3:37:39.6) und feierten damit den ersten Transalp-Etappensieg ihrer Karriere. Platz zwei sicherten sich Karl Platt (GER) und Urs Huber (SUI) vom Team Bulls 1 (3:37:39.9), Rang drei ging an Centurion-Vaude 1 (3:37:40.1) mit Markus Kaufmann (GER) und Jochen Käß (GER). Eine halbe Sekunde dahinter mussten sich die Titelverteidiger von Topeak Ergon Racing, Alban Lakata (AUT) und Robert Mennen (GER), mit dem vierten Platz zufrieden geben (3:37:40.6).

Borghild Loevset (NOR) und Sally Bigham (GBR) von Topeak Ergon Racing haben in der Damen-Kategorie ihren zweiten Tagessieg in 4:22:59.7 Stunden eingefahren.


 

Etappe 3: Brixen - St. Vigil

Markus Kaufmann (GER) und Jochen Käß (GER) haben die dritte Etappe der Craft BIKE Transalp powered by Sigma für sich entschieden (2:51:17.8) und damit die Gelben Trikots erobert nachdem sie ihre Mitausreißer Alban Lakata (AUT) und Robert Mennen abschütteln konnten. Die bis heute in Front liegenden Team Bulls 1-Fahrer Karl Platt (GER) und Urs Huber (SUI) erreichten als Vierte (2:56:36.8) hinter Thomas Stoll (SUI) und Konny Looser (SUI) vom BiXS-Wheeler-iXS Pro Team (2:56:13.5) das Ziel.

Die Trägerinnen der Pinken Trikots, Sally Bigham (GBR) und Borghild Loevset (NOR) wahren weiter ihre weiße Weste. Der dritte Sieg in Folge für das Topeak Ergon Racing Team stand heute nach 3:39:31.1 Stunden fest. Cornelia Hug (SUI) und Andrea Fässler (SUI) von Crazy Velo Shop Scott (3:47:45.7) sowie Katrin Schwing (GER) und Lisa Pleyer (AUT) von Cancer Rehab St. Veit (3:50:23.7) rundeten das Tagespodest der Damen als Zweite und Dritte ab.


 

Etappe 4: St. Vigil - Alleghe

Mit diesem Rennausgang hat wohl keiner gerechnet. Die eigentlich schon im Anstieg zum letzten Berg, dem Rifugio Averau, abgehängten Schweizer Thomas Stoll und Konny Looser sichern sich in einer verrückten Etappe den Sieg in 3:29:10.4 Stunden. Allerdings profitierte das BiXS-Wheeler-iXS Pro Team auf dem 73,79 km langen Weg (2.614 Höhenmeter) von St. Vigil nach Alleghe von einem Fehler der Konkurrenz. Denn das Team Bulls 1 mit Karl Platt (GER) und Urs Huber (SUI), das lange Zeit alleine in Führung gelegen hatte, dann aber am Rifugio Averau von Centurion-Vaude 1 mit Markus Kaufmann (GER) und Jochen Käß (GER) sowie Topeak Ergon Racing mit Alban Lakata (AUT) und Robert Mennen (GER) gestellt worden war, verfuhr sich auf der Abfahrt Richtung Caprile. Anstatt rechts in einen Trail abzubiegen, schoss das Führungstrio geradeaus weiter und merkte erst später auf dem tiefer gelegenen Pass, dass es sich verfahren hatte. Am Ende fuhren Team Bulls 1 und 2 gemeinsam mit Specialized Racing knapp 90 Sekunden hinter den zweitplatzierten Hannes Genze (GER) und Daniel Geismayr (AUT) von Centurion-Vaude 2 (3:33:34.0) ins Ziel. Topeak Ergon Racing sowie Centurion-Vaude 1 folgten 30 Sekunden später.

Borghild Loevset (NOR) und Sally Bigham (GBR) geben bei den Damen weiterhin das Tempo vor. Die beiden Wertungsführenden beendeten auch die vierte Etappe als erstes Duo ihrer Kategorie (4:15:30.3).


 

Etappe 5: Alleghe - San Martino di Castrozza

Mit ihrem zweiten Etappensieg bei der 16. Craft BIKE Transalp powered by Sigma haben Markus Kaufmann (GER) und Jochen Käß (GER) ihre Führung in der Gesamtwertung weiter ausgebaut. Das Duo von Centurion-Vaude 1 bewältigte die fünfte, mit 73,28 km und 3.137 Höhenmetern äußerst anspruchsvolle Sägezahnprofil-Etappe von Alleghe nach San Martino di Castrozza in 3:26:16.2 Stunden. Hinter den Gelben Trikots kamen die Gesamtzweiten von Topeak Ergon Racing, Alban Lakata (AUT) und Robert Mennen (GER), mit 2:40 Minuten Rückstand ins Ziel. Den Gesamtvierten vom BiXS-Wheeler iXS Pro Team, Thomas Stoll (SUI) und Konny Looser (SUI), war nach ihrem gestrigen Sieg auch heute gelungen, als Tagesdritte den Rückstand auf Team Bulls 1 weiter deutlich zu verkürzen.

In der Damenwertung führt weiter kein Weg an Borghild Loevset (NOR) und Sally Bigham (GBR) vorbei. Das Topeak Ergon Racing Team sicherte sich seinen fünften Etappensieg bei der diesjährigen Rundfahrt in 4:27:35.1 Stunden. Cornelia Hug (SUI) und Andrea Fässler (SUI) von Crazy Velo Shop Scott (4:31:44.6) sowie Katrin Schwing (GER) und Lisa Pleyer (AUT) von Cancer Rehab St. Veit (4:39:41.4) rundeten das Podium wie an den Tagen zuvor als Zweite bzw. Dritte ab.


 

Etappe 6: San Martino di Castrozza - Crespano del Grappa

Mit ihrem zweiten Etappensieg in Serie, dem dritten bei der diesjährigen Craft BIKE Transalp powered by Sigma (4:07:48.2), haben Markus Kaufmann (GER) und Jochen Käß (GER) von Centurion-Vaude 1 ihren Anspruch auf den Transalp-Titel 2013 untermauert. Allerdings brachten die Träger der Gelben Trikots gerade einmal 21 Sekunden Vorsprung auf die heute zweitplatzierten Fahrer vom Team Bulls 1 ins Ziel, die in der letzten Abfahrt den Rückstand auf die Leader noch einmal halbieren konnten. Urs Huber (SUI) und Karl Platt (GER) festigten damit ihren dritten Gesamtrang hinter den heutigen drittklassierten Fahrern von Topeak Ergon Racing (4:11:44.3), die im Gesamtklassement weiterhin auf Platz zwei liegen.

Ungeschlagen auch auf dieser Etappe fahren Borghild Loevset (NOR) und Sally Bigham (GBR) von Topeak Ergon Racing (5:01:16.1) wieder als erstes Team der Frauen über die Ziellinie.


 

Etappe 7: Crespano del Grappa - Rovereto

Karl Platt (GER) und Urs Huber (SUI) vom Team Bulls 1 haben die siebte und damit vorletzte Etappe der Craft BIKE Transalp powered by Sigma für sich entschieden (4:36:06.8) und damit auf der brandneuen Etappe von Crespano del Grappa nach Rovereto ihren zweiten Tagessieg bei der diesjährigen Rundfahrt unter Dach und Fach gebracht. Eine Minute hinter dem siegreichen Duo sicherten sich Weltmeister Christoph Sauser (SUI) und Max Knox (RSA) von Specialized Racing Platz zwei (4:37:06.4). Rang drei ging an die Wertungsführenden Markus Kaufmann (GER) und Jochen Käß (GER) von Centurion-Vaude 1 (4:38:24.8), die damit die Gelben Trikots kontrolliert verteidigen konnten.

Tag 7 und Sieg Nummer 7. Sally Bigham (GBR) und Borghild Loevset (NOR) von Topeak Ergon Racing haben auch heute ihre Ausnahmestellung im Damenfeld in 5:27:55.7 Stunden in beeindruckender Manier unter Beweis gestellt.


 

Etappe 8: Rovereto - Riva del Garda

Mit ihrem ersten Etappensieg bei der Craft BIKE Transalp powered by Sigma 2013 haben die beiden Titelverteidiger Alban Lakata (AUT) und Robert Mennen (GER) einen versöhnlichen Abschluss unter die acht Tage andauernde Hatz über die Alpen gesetzt (1:35:20.3) und die 16. Auflage des Alpenklassikers als Gesamtzweite beendet. 2:15 Minuten hinter den Tagessiegern von Topeak Ergon Racing kamen die neuen Transalp-Champions Markus Kaufmann (GER) und Jochen Käß (GER) als Zweite ins Ziel (1:37:35.9) und sicherten sich damit mehr als verdient ihren jeweils ersten Transalp-Titel. Rang drei im Tagesklassement (1:38:28.5) wie auch im Gesamtranking geht an Karl Platt (GER) und Urs Huber (SUI) vom Team Bulls 1.

Nahezu zeitgleich überquerten die besten drei Damenteams der letzten acht Tage die Ziellinie in Riva del Garda. Mit dem minimalen Vorsprung von vier Sekunden fuhren die Gesamtzweiten Cornelia Hug (SUI) und Andrea Fässler (SUI) von Crazy Velo Shop Scott ihren ersten Etappensieg nach Hause (2:07:28.7). Die Pinken Leaderjerseys von Sally Bigham (GBR) und Borghild Loevset (NOR) sicherten sich Rang zwei (2:07:33.3) und damit den Transalp-Titel 2013 in der Damenwertung, den zweiten in Folge für Bigham, den ersten für Loevset. Katrin Schwing (GER) und Lisa Pleyer (AUT) von Cancer Rehab St. Veit wurden heute (2:07:57.6) sowie im Abschlussklassement Dritte.



Presse News

Wir informieren Sie schnell und aktuell per Newsletter über neues Videomaterial und Live-Sendetermine.


CAPTCHA Image